AMP Cache bei Google leeren – so gehts

AMP-Versionen von Artikeln und Blog-Posts werden immer beliebter. Das liegt vor allem daran, dass immer mehr Anbieter einfache Möglichkeiten dafür veröffentlicht haben.

WordPress hat beispielsweise ein eigenes Plugin für Accelerated Mobile Pages entwickelt und auch Blog-Anbieter wie Medium stellen AMP-Versionen von Artikeln bereit. In den meisten Fällen funktioniert der automatisch generierte AMP-Artikel auch genauso gut wie der richtige Artikel.

Probleme gibt es allerdings immer wieder, wenn ein Blog-Beitrag nachträglich bearbeitet wurde. Die AMP-Version bleibt dann nämlich häufig über Stunden oder sogar Tage auf dem alten Stand – und eure mobilen Google-Besucher erhalten nur eine veraltete Version des Posts.

Um diesen Fehler zu beheben, muss man erst einmal die Funktionsweise von Accelerated Mobile Pages verstehen.

Warum AMP-Artikel so schnell sind

Accelerated Mobile Pages sind aus zwei Gründen schnell: Zum einen beschränken sie die Verwendung von JavaScript, Werbung, iFrames, Formularen  und Analytics-Skripten auf ein Minimum. Das macht den Seitenaufruf schon deutlich schneller.

Der zweite Punkt ist aber noch deutlich wichtiger: Alle AMP-Artikel werden nämlich von Google auf die eigenen Server geladen. Von dort aus können sie deutlich schneller abgerufen werden als das bei einem normal gemieteten Server der Fall wäre.

Hier liegt auch das Problem mit den veralteten Artikelversionen. Google erneuert den Cache nämlich nicht ständig, sondern nur in unregelmäßigen Abständen. Dadurch können Artikel teilweise tagelang online bleiben, obwohl der Original-Artikel schon längst bearbeitet wurde.

Den AMP-Cache bei Google löschen

Im Unterschied zu anderen Anbietern hat Google noch kein offizielles Tool zum Leeren des Caches gelauncht. Stattdessen mĂĽssen wir eine spezielle URL aufrufen, um den AMP-Cache zu leeren.

Diese URL ist immer gleich aufgebaut und besteht aus drei Teilen:

  1. Eure Domain, auf der ihr den Artikel veröffentlicht habt. Allerdings müsst ihr statt Punkten Bindestriche verwenden. In meinem Beispiel wäre das also www-tibormartini-de
  2. Einem festen Bestandteil cdn.ampproject.org/c/s/
  3. Dem Link zu eurem AMP-Artikel ohne http://. In meinem Beispiel wäre das: www.tibormartini.de/facebook-vorschaubild-falsch-oder-wird-nicht-angezeigt/amp

Die gesamte URL sieht dann so aus:

https://www-tibormartini-de.cdn.ampproject.org/c/s/www.tibormartini.de/amp-cache-bei-google-leeren-so-gehts

Wenn ihr diese URL am Browser öffnet (egal ob am Smartphone oder am Laptop), wird der Artikel neu von der Original-Website (in diesem Fall also von www.tibormartini.de) eingelesen. Durch das neu einlesen wird auch der Cache gelöscht und die neue Version im Cache wieder gespeichert.

Das kann zwar einige Sekunden dauern. Nach spätestens einer Minute sollte aber der Artikel auch in der Google-Suche wieder auf dem aktuellen Stand sein.