Google Docs effizienter nutzen: Vorlagen, Schriftarten und Versionskontrolle

Google Docs ist mehr als nur eine Alternative fĂŒr Microsoft Office. Wie mĂ€chtig das Online-Office von Google wirklich ist, erfĂ€hrst du in den nĂ€chsten Zeilen.

Alte Versionen von Dokumenten wiederherstellen

WĂ€re es nicht toll, wenn man Ă€ltere Versionen der Datei wiederherstellen könnte? Einfach, weil einem die Ă€ltere Version des Briefs doch besser gefiel, oder weil der Kollege unabgesprochen das wichtige Dokument ĂŒberarbeitet hat?

Google Docs: Alle Änderungen werden automatisch in Google Drive gespeichert
Alle Änderungen in Drive gespeichert – ĂŒber diesem Link kannst du alle Versionen der Datei ansehen und wiederherstellen

Mit Google Docs geht genau das. Zugegeben, die Funktion ist etwas versteckt, aber wenn du auf Alle Änderungen in Drive gespeichert klickst, wird an der rechten Seite eine Übersicht ĂŒber alle Versionen der Datei eingeblendet. Jetzt kannst du ganz einfach das aktuelle Dokument mit Ă€lteren Versionen vergleichen oder auch Ă€ltere Versionen wiederherstellen.

Der Verlauf aller Änderungen und Versionen in Google Docs
An der rechten Seite: die Versionskontrolle.

Aus hunderten Schriftarten die richtige auswÀhlen

Google Docs ist eng mit Google Webfonts verzahnt, einem Dienst, mit dem du Schriftarten auf deiner Website verÀndern kannst.
Inzwischen sind mehrere hundert Schriftarten auf Google Webfonts frei verfĂŒgbar – und die kannst du alle auch in deinem Brief oder in deiner PrĂ€sentation verwenden. Dabei handelt es sich teilweise sogar um Schriftarten namhafter Unternehmen wie beispielsweise Ubuntu oder Adobe.

Text mit Liste aller Schriftarten
Noch unformatiert: der Beispiel-Text

Um die richtige Schriftart fĂŒr deinen Text zu finden, markierst du einfach wie ĂŒblich den gewĂŒnschten Text und klickst die Liste mit den Schriftarten an. Ganz unten in der Liste klickst du jetzt auf Weitere Schriftarten.

Google Docs nutzt alle Schriftarten von Google Webfonts
Nur ein kleiner Ausschnitt aller Schriftarten bei Google Docs

Sobald du mit Okay bestÀtigst, wird dein markierter Text in deiner gewÀhlten Schriftart angezeigt.
Ab sofort ist diese Schriftart auch in deiner normalen Liste verfĂŒgbar.

Text mit Font aus Google Webfonts
Fertig: der Text in neuer Schriftart

Kleine Recherchen schnell erledigen

Viele Recherchen gehen nicht in die Tiefe, sondern dienen der schnellen KlÀrung von Begriffen. Beispielsweise werden hÀufig Wörter gegoogelt, um die korrekte Schreibweise herauszufinden.
FĂŒr solche kleinen Recherchen brauchst du in Zukunft keinen separaten Browsertab mehr. Stattdessen kannst du einfach das in Google Docs eingebaute Recherche-Tool verwenden.

Recherche in Google Docs
Auch schnelles Zitieren von Internetquellen ist damit möglich: das Recherche-Tool

DafĂŒr klickst du oben in der Leiste auf Tools und dann auf Recherche. Am rechten Bildschirmrand ist jetzt eine abgespeckte Version von Google eingeblendet, mit der du parallel nach Texten, Wörtern, Videos oder Bildern suchen kannst.

Vorlagen verwenden

FĂŒr Microsoft Office gibt es Vorlagen wie Sand am Meer – Vorlagen fĂŒr Briefköpfe,Vorlagen fĂŒr Grußkarten, Vorlagen fĂŒr Protokolle, Vorlagen fĂŒr Gutscheine. Wahrscheinlich gibt es sogar Vorlagen fĂŒr Vorlagen. 😉
Was allerdings nur wenige wissen: auch Google stellt seinen Google-Docs-Nutzern ein großes Angebot an Vorlagen fĂŒr Dokumente und PrĂ€sentationen zur VerfĂŒgung.

Google Docs: Vorlagen fĂŒr PrĂ€sentationen, Briefe und mehr

Neben Vorlagen, die von Google selbst erstellt wurden, findest du unter drive.google.com/templates auch eine Vielzahl an Vorlagen, die von anderen Nutzern gestaltet wurden.
So lĂ€sst sich fĂŒr (fast) jeden Zweck die passende Gestaltungsvorlage auswĂ€hlen.

Bildnachweis
By Jonathan Joseph Bondhus (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons