House of Cards: Ein Ausblick auf Umfragen in Tweets

Die dritte Staffel von House of Cards ist nicht nur fĂĽr Fans der Serie, sondern auch fĂĽr alle Social-Media-Gurus interessant.

Zum Start der dritten Staffel der US-Serie nutzt Netflix nämlich als erstes Unternehmen ein neues Feature von Twitter und bindet eine Umfrage direkt in seine Tweets ein:

Netflix und House of Cards: die Umfrage direkt im Tweet
Netflix und House of Cards: Unter den ersten Nutzern von Umfragen in Twitter Cards

Nach dem Klick auf eine der beiden Optionen bieten die Twitter-Apps einen vorformulierten Tweet an, der neben Text auch einen Link enthält.

Screenshot: Vorformulierter Tweet mit Link zur Umfrage
Screenshot 2: Der Link im vorformulierten Tweet ist fĂĽr die Umfrage notwendig

Der Link ist auch notwendig, denn auf der dahinterliegenden Seite sind die Daten fĂĽr die Umfrage eingebunden.

Aber wie funktioniert das?

Über Twitter Cards – so nennt Twitter das Feld in Tweets, in dem beispielsweise Vorschaubilder für Websites oder Bilder und Videos von Vine angezeigt werden können. Bislang waren Twitter Cards nur für statische Inhalte nutzbar, aber Twitter will schon seit längerem eine Möglichkeit für Umfragen in Tweets anbieten.

Anscheinend hat sich das Unternehmen jetzt dazu entschlossen, die Umfrage-Cards zusammen mit Netflix zu testen. Genutzt wird dafür mit birdops.com die Domain für Entwickler-Tests bei Twitter – und das ist auch der Wermutstropfen der Kampagne: Auf birdops.com kann man sich zwar über Twitter anmelden, aber bislang noch nicht selbst Umfragen erstellen.

Bis die neue Funktion fĂĽr alle Twitter-Nutzer freigeschaltet ist, hilft also nur Tee trinken, abwarten und die neue Staffel von House of Cards ansehen.