Ein Twitter-Account, der “magische Empfehlungen” sendet

Weißes Haus: Obama twittert auch
Barack Obama auf Twitter (Copyright Pete Souza)

FĂŒr Leute, die sich neu auf Twitter registrieren, ist es oft schwierig, interessante Accounts zum Folgen zu finden. Zwar schlĂ€gt der Dienst nach der Registrierung bekannte Persönlichkeiten vor, denen der neue Nutzer dann folgen kann. Wer allerdings auch im ‚echten Leben‘ eher selten Gala, Bunte & Co. liest, wird so wahrscheinlich nicht viel Spaß an Twitter haben.

Als altgedienter Twitter-Nutzer hat man dagegen das Problem, irgendwann Neuigkeiten aus der Timeline nicht mitzubekommen, weil die eigene Filter-Bubble schlicht kurz vor dem Platzen ist und manche Ereignisse untergehen. Da helfen dann auch die Twitter-eigenen Empfehlungen nur wenig.

Die Lösung: Empfehlungen per Direktnachricht

Anders sieht das nach meinen Erfahrungen aus, wenn man @MagicRecs folgt. Der Account verspricht, einem passgenaue Empfehlungen per DM zukommen zu lassen und das klappt in der RealitÀt auch gut.

Screenshot: bessere Empfehlungen auf Twitter erhalten
Praktisch: @MagicRecs schlÀgt passgenau Nutzer per Direktnachricht vor 

Dabei vertraut der Algorithmus nicht auf Twitter-Trends oder Àhnliches, sondern analysiert die Twitter-Accounts, denen man bereits folgt.

Fallen dabei außergewöhnliche AktivitĂ€ten auf, erhĂ€lt man automatisch eine DM, in der auch steht, warum einem der jeweilige Nutzer vorgeschlagen wird.

Insgesamt ein sehr praktischer Twitter-Bot mit echtem Nutzwert, durch den ich beispielsweise vom Twitter-Account des neuen ARD-Senders @ARD_alpha innerhalb der ersten Stunden erfahren habe.

Daumen hoch!

Bildnachweis
Photo: Harland Quarrington/MOD [see page for license], via Wikimedia Commons