Yoast-Update: So funktioniert das SEO-Plugin wie gewohnt

Nach dem jüngsten Update häufen sich die Beschwerden, dass das Plugin nicht mehr richtig funktioniert. Metabeschreibung und Titel lassen sich aber noch immer anpassen – so geht’s:

Yoast ist neben wpSEO das beliebteste WordPress-Plugin fĂĽr Suchmaschinenoptimierung. Unter anderem greifen auch groĂźe Medienseiten wie The Next Web und Mashable darauf zurĂĽck.

Doch nach dem letzten Update stellen sich viele Nutzer die Frage: „Wie kann ich bei Yoast den Titel und die Metabeschreibung für Google anpassen?”

Yoast 3.0: Nur eine Ă„nderung am Interface, keine entfernten Funktionen

Tatsächlich gibt es die Funktion zum Ändern der Meta-Tags immer noch, allerdings ist sie mit dem letzten Update an einen anderen Ort gewandert.

Zum Vergleich: So sah das Plugin vor dem Update aus.

Yoast: Screenshot der alten Version
Yoast: Screenshot der alten Version

Inzwischen ist das Layout deutlich schlanker geworden:

yoast-seo-3-neue-version-screenshot
Die Version 3.0 ist deutlich aufgeräumter.

Scheinbar ist dabei auch die Funktion fĂĽr Meta-Description und -Titel verschwunden.

Wenn man weiß, wo man suchen muss, findet man sie aber schnell: Statt in einem separaten Feld können die Meta-Angaben direkt in der Snippet-Vorschau bearbeitet werden.

yoast-seo-metadescription-titel-anpassen
Yoast: Metaangaben lassen sich nun direkt in der Snippet-Vorschau bearbeiten

Einfach in den Text klicken und losschreiben – fertig!